Meditation: “Wenn unsere Augen – zu STERNEN werden”

Wenn unsere AUGEN zu “Sternen werden” – als Spiegel der Welten

des Kosmos im Licht, dann werden WIR – frei sein –

ganz in Seiner Hand-in-Hand, des SCHÖPFERS – der uns umgibt

im Licht und Schatten, im Lachen und Weinen, im Tun – allein

und mit-ein-ander, dann werden wir neue Augen haben, ALL-es

durch-dringend, die Materie durch den Geist, völlig geborgen –

auf Seinem Thron, uns Haus, Geborgenheit, wie schon Sein Zelt

immer schon auf-gebaut unter-uns, einst und JETZT !

Und wenn das “Kreuz” sich gewandelt hat, in Lachen und DANK.

Dann alles Schwere – völlig aufgehoben ist – so leicht und licht

und die Raupe ihre Flügel breitet, schmetterlings-gleich nun

in hellen Sphären, umfangen und ganz rein, ganz un-befleckt

ganz “DEIN” und immer – SO zu sein… !

(gewidmet in Dankbarkeit, dem Orden der Schwestern der göttlichen Vorsehung/und der Sr. im Glauben/Sr. Guntraud Bense, in Freundschaft)

Wan YuanDin – Erde / Gärtner /Himmelwärts /Wir