Rüm Hart – klaar Kiming (Nord-friesische Heimatklänge)

Mein Ur-Ur-Ur-Grossvater war Thomas Selmer, Dampfschiff-Kapitän auf Keitum Sylt, der eine kleine Plattschiff-Werft betrieb. Eigentlich kam er aus der Gegend von Husum und hatte einen Baustoff-Handel, und fuhr die Waren immer hin und her, was mühselig war.

Dann wählte er seinen Wohnsitz aus in Keitum, das damals “das Tor nach Sylt” war, für den Schiffsverkehr, der Hafen in Munkmarsch, um 1840.

Mit seiner Frau hatte er 9 Kinder und er betrieb zwei Postschiffe, damit wurden alle wichtigen Waren von und nach Sylt befördert, sein Maschinist Wulff heiratete eine seiner Töchter und zog mit ihr nach Kiel, dort gründete er in Russee eine Dampf-Wäscherei, die noch heute in Kiel existiert. Das war auch die Ur-Zelle meiner Familie, mütterlicherseits!

Nach den Jahren der Seefahrt, auf einer Insel, wo Kapitäne und Walfänger lebten und im Winter ein Eisboot auf dem Bodden gesegelt und über das Eis gezogen werden musste, die einzige Verbindung dann zum Festland. Harte Männer, von Wind und Wetter gegerbt, da verkaufte er die Schiffe und baute das Munkmarscher Fährhaus für ankommende Gäste und Reisende, die dann per Inselbahn weiter nach Westerland befördert wurden.

Thomas Selmer wurde also Gastronom und gab den Betrieb später weiter, sein Bildnis ist im Heimatmuseum von Keitum zu bewundern, auch das seiner Ehefrau. Das Munkmarscher Fährhaus in Keitum/Munkmarsch ist heute ein Edelrestaurant/Hotel mit Blick auf den Bootshafen/Marina für Sportboote, allerdings auch mit einer “Käptn-Selmer-Stube” im alt-friesischen Stil, meine Mutter in Hamburg erzählte viele Dönekes aus dieser alten Zeit…!

Der Wahlspruch der Friesen: RÜM HART KLAAR KIMING, aus der Seefahrt, bedeutet:

FESTES HERZ UND WEITER BLICK/HORIZONT und meint, den Mut zum Leben.. mit dem entsprechenden Weitblick, alles immer fest im Blick, was wichtig ist und der richtige KURS…. im Leben!