Das “Fell des Bären” wurde verteilt… (zur Lage von Natur und Welt)

Ja, da war ein prächtiger Bär, ein grosses Symbol von Kraft

und Stärke, mächtig seine Tatzen, seine Krallen und ein dichtes

Fell schmückte seinen muskulösen Körper.

Überhaupt, dieses majestätische Wesen, das im Wald sein

Revier hat und in Höhlen seine Jungen aufzieht, urzeitlich!

Dazu kommt, dass in langen Wintern dieses Geschöpf gar

“überwintert” und einen Todes-ähnlichen Schlaf pflegt…

um geschützt gegen Kälte und Nahrungsmangel zu überleben!

Die NATUR als grosse “Meisterin” in ihrer Weisheit und Pracht

hat dieses “Tier” also mit allem ausgestattet, was die NATUR

zu bieten hat: Prächtig, klug, stark, genial!

Doch was ist passiert?

Da kamen JÄGER, überfielen dieses Wesen, das Symbol der

einstigen Stärke und ermordeteten dies brutal, rissen diesem

das HERZ AUS DER SEELE und schlachteten seine Organe aus

um diese zu braten und den Rest den Wölfen und Hunden

hinzuwerfen… und das herrliche Bärenfell wurde nun verteilt

an viele, die es zerrissen, um noch ein Stückchen zu erhaschen

in ihrem Wahn und ihrer Gier…, armes Tier!

Wer die NATUR nicht achtet, wie soll DER noch Achtung finden?

Übrig bleibt nun eine leere HÖHLE, Zuflucht denen, die nichts

mehr haben, ausser einem “Stückchen Fell”… wie traurig dies alles!

Wer begreift dies, es ist “barbarisch”…

(das Ende des Bären, eines einzig-artigen Tieres, das nichts dafür konnte)