Erkenntnisse…

Erkenntnis setzt anerkennen voraus

Anerkennen setzt Wissen voraus

Wissen setzt Vernunft voraus

Vernunft setzt Neugier voraus

die eine Sache des Verstandes ist

und der Unruhe unseres Wesens

um die Erkenntnis zu erlangen

die in der Ruhe liegt

als die Kraft der Vernunft !

Continue Reading →

die Sorgen … im Wasserglas*

Letztens las ich einen guten Text über das Thema, wie man Sorgen los wird, statt sich ständig damit zu belasten!

Eine Therapeutin hielt in einer Gruppe ein Wasserglas hoch und fragte, wie schwer dies ist? Jeder schätzte ein anderes Gewicht.. aber Sie meinte, darauf kommt es nicht an!

Wichtig ist, WIE lange ich dieses Glas halten kann…vielleicht 10 Min., aber nach 1h tut mir der Arm weh und nach einem Tag ist mein Arm dann wie gelähmt und steif!

Und so ist es auch mit unseren SORGEN – 10 Min. täglich darüber nach-zu-denken, sind o.k., aber eine Stunde lang, dann bin ich völlig durcheinander und über einen vollen Tag hinaus, sehe ich nur noch “schwarz und grau” und ich bin einfach nur noch blockiert!

Schaut man in die “Frohe Botschaft der Bibel”, dann steht da: “Übergebt jeden Tag eure Wünsche und Sorgen im Gebet dem all-mächtigen Gott-Vater, ER will euch diese abnehmen, bevor euch diese belasten!”

Die Therapeutin meinte dazu: STELLEN SIE SICH JEDEN TAG EIN NEUES LEERES WASSERGLAS HIN UND DENKEN SIE DARAN, DASS DIES EIN NEUER ANFANG IST, TÄGLICH SORGENFREI DEN TAG ZU BEGINNEN. WENN SIE DIESES FÜLLEN, DANN MIT DER FREUDE UND GEWISSHEIT, DASS SIE DIESEN TAG GENIESSEN KÖNNEN!

Und am Abend DANKEN Sie, dass alle Sorgen des Tages Ihnen abgenommen wurden, damit Sie am nächsten Morgen sich erneut ein leeres Wasserglas für den kommenden Tag bereitstellen…, dies dann allerdings mit einem LÄCHELN !

Aber… eine KAFFEETASSE tut es da auch…!!

********************************

*nachzulesen: 1.Petrus 5,7 und Philipper 4, 6.7 (Briefe des Paulus)

Continue Reading →

Wem das Herz voll ist…

Der Kirchenreformer Martin Luther hat vor fast 500 Jahren erstmalig die lateinische Bibel in das damals umgangssprachliche Deutsch übersetzt, davor wurden Messen nur in lateinischer Sprache gehalten und nur ganz wenige Menschen verstanden das!

Luther war der Meinung, dass das Evangelium und die Texte für jeden verständlich sein sollten, er war Gelehrter und Professor für Dogmatik und kannte sich in den Alten Sprachen aus, wie Latein und Griechisch. Auch achtete er darauf, dass seine Übersetzungen in der “Umgangssprache”, also einfach formuliert sein sollten, damit auch wirklich jeder verstand, was da vor ca. 2000 Jahren in der Bibel aufgeschrieben wurde.

Ein kleines Beispiel seiner Mühen hier als Beispiel: der lateinische Text, ein Sprichwort aus dem Alten Rom, den wir heute noch kennen lautet:

“Aus dem Überfluss des Herzens spricht der Mund”, Exabundantia cordis os loquitor.

Luther meinte, das versteht niemand und übersetzte damals:

“Wem das Herz voll ist, dem geht der Mund über…!” … und das nutzen wir noch heute so…!

Continue Reading →

vom Glück der Freundschaft

Schaun wir auf unsren Alltag – sehn wir um uns Menschen

mal fröhlich, mal nachdenklich, mal sorgenvoll

mal offen, mal in-sich-gekehrt, mal verschlossen

Da hilft es, auch mal auf-zu-schaun in den offnen Himmel

über uns, der tags und nachts sich – gross wölbt über uns!

Und lassen alle kleinlichen Gedanken einfach fliegen

in diese wunderbare Welt, das Himmelszelt – unendlich weit!

Und wenn dies unsren Herzen – Ruhe bringt und Zuversicht

erstrahlt in uns – das innere Licht, das niemals bricht!

Ganz tief in jedem Menschen – leuchtet dieses hell

und unabhängig ganz – von Lichtern grell, die künstlich sind!

Und wenn auch mal Gedanken trübe, kommt jemand

der uns sanft berührt – und führt uns aus dem Tal

der Tränen – in Sonnenschein, in klare Luft und Grün!

Und strecken WIR die Hände aus – auch Andere folgen dann

auf diesem Weg, der immer unter unsren Füssen sich verzweigt

und uns die RICHTUNG zeigt, gemeinsam und niemals allein!

Wenn FREUNDE so WIR ALLE nun HAND-in-HAND

sind unterwegs auf unsrem LEBENSWEG – mit DEM der

ALLEM LEBEN gibt, führt UNSER WEG zur ZUKUNFT

denn DIESE HAND schenkt UNS GEBORGENHEIT

FÄNGT ALLES AUF AUCH UNS UND ALLE

HÄLT UNS GANZ FEST AN IHREM HERZEN NAH’

DAMIT DAS LEBEN UNS GELINGT – VOLL FREUDE

ALS GLÜCK DES LEBENS TÄGLICH EWIG “DA” !

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&…… !

(Sein Wort über uns/Genesis: “ICH BIN DER ICH BIN DA – FÜR EUCH”)

Continue Reading →

vom Glück des Augenblicks…

Vor ein paar Tagen war ich im Nordviertel unterwegs und hielt dort vor einer Bankfiliale, beim Aussteigen sah ich hinter mir auf der Strasse ein Auto näher kommend, das blinkte. Ich dachte zunächst, dies parkt hinter mir…., schloss die Fahrertür und verriegelte.

Als ich mich umdrehte und über die Fahrbahn gehen wollte, sah ich einen Schatten links und stand still, alles passierte in einem Zeitraum von ca 1-2 Sekunden.

Der Fahrer hatte es sich wohl anders überlegt und statt zu parken, fuhr er/sie gerade aus, in Richtung Innenstadt…., das Auto rollte direkt neben mir vorbei, vielleicht 30-40 cm entfernt…, und ein Schritt von mir auf die Fahrbahn wäre dann zum Desaster geworden!

Wenn man “vom Glück des Augenblicks” spricht oder einer guten Vorsehung, dann bedeutet dies ein grosses Glücksgefühl, dass diese Situation noch einmal “gut ausgegangen” ist und “eine schützende Hand da sicherlich mit im Spiel gewesen ist”…

ZUM GLÜCK !!

Continue Reading →

das Geheimnis..neckt uns!*

das “Geheimnis” spricht leise und lockt uns heraus

das “Geheimnis” blinzelt milde und keck und neckt uns

das “Geheimnis” lässt uns sanft träumen

und wenn wir aufwachen, ist es ein schöner Traum

Über das “Geheimnis” flüstert man gerne mit anderen

lächelt und zwickt sich in den Arm, weil es so ist

manchmal versteckt sich das “Geheimnis” hinter Ecken

und will gesucht und gefunden werden, einfach so

dann will es, dass wir es umarmen, liebkosen

und es bewundern, weil es da ist, immerzu

“Geheimnisse” machen den Reiz des Lebens aus

machen aus Grau ein lichtes Blau… mit Wolken weiss

ganz leis’, bewegen sich diese vor unseren Augen

lassen uns Schauen und Staunen und das Herz berühren!

* Synonym für: die “Lebensfreude” !

Continue Reading →

Eine neue Seite – a new Page – une nouvelle page

Denn das innere Glück, nach dem wir im letzten streben,

ist nur als “Geschenk” zu gewinnen. Es wird denen zuteil,

die Gott und den Nächsten “von Herzen lieben” !

(Zitat: Norbert Fuchs, S.72, Marienandachten/Wir ehren Maria)

********************************

Ende des Buches & eine neuen Seite des Lebens entrollen

Final of the book & to unroll a new page of Life

Fin du texte & enrouler une nouvelle page de Vie

********************************

Danke für meine Familie & Freunde / Courtesy to my family & friends

Merci pour ma famille & mes ami(e)s

********************************

Fernöstliches Sprichwort: TATSÄCHLICH IST DIE LIEBE EIN ANDERES WORT FÜR DIE HÖCHSTE WEISHEIT – In fact, “Love” is another word for: the ultimate Wisdom!

DANKE / THANK YOU / MERCI A TOUS!

Continue Reading →

Howdy from the Middle of Nowhere / Grüsse aus der Mitte von Nirgendwo

When you get a postcard from a distant place in the world, showing a desert or a lonely place with nothing in a No-Mans-Land, this looks exotic … and far away! Even Travel Offices offering such places, hidden somewhere beyond the beaten paths. So tourists who do like adventure and dislike to share their bath-towel at the crowded pool with others will go there… Maybe, those people are sick and tired of a luxury holiday and keen on finding such lonely places – somewhere on the globe! And just wanting to find oneself again – in a calm atmosphere where there is absolutely nothing, beside you!

Wenn Du mal eine Postkarte erhältst von irgendeinem weit entfernten Ort auf der Welt, der eine Wüste zeigt oder einen einsamen Ort mit Nichts im Niemands-Land, sieht dies exotisch aus – und ganz weit weg! Sogar Reisebüros bieten solche Ziele an, versteckte Plätze, irgendwo jenseits der bekannten Routen. Sodass Touristen, die das Abenteuer lieben und es hassen, an bedrängten Pools mit anderen das Badetuch teilen zu müssen, dahin wollen…. Vielleicht sind diese Leute es nur leid, einen Inklusivurlaub zu buchen und darauf aus, solch einsame Orte aufzusuchen, irgendwo auf dem Globus! Um sich vielleicht dort selbst zu finden – in der ruhigen Atmosphäre, mit absolut “Nichts”, ausser sich selbst!

Continue Reading →

FRAGE …… & ANTWORT !

“DU” bist “ALLES”

Wenn “DU – ALLES” bist

“ALLES GUTE & ALLE LIEBE”

wovor sollen “WIR UNS” dann fürchten ?

“Vor NICHTS”

“denn DU bist ALLES”

**********************

Continue Reading →

Über die FREIHEIT des Christen / Dialog mit der Begine Hadewijch

Liebe “Jeanne”, wie ich Dich nenne: Ist es nicht die Freiheit, die das zentrale Element ist, eines “Lebens aus dem Glauben” ?

JA, IN DER LIEBE SIND WIR IN “SEINEM ELEMENT” UNTERWEGS, DIE NACH MENSCHLICHEN MASSSTÄBEN GRENZEN- LOS IST…

Das klingt spannend, wenn wir als Menschen den ersten Schritt auf diesem Weg machen, nimmt uns “dieser mit”, ist es das?

UNSER WEG DURCH DAS LEBEN BEGINNT NACH DER GEBURT UND IN DER GEBORGENHEIT DER ELTERN, DANN NABELT SICH DER JUNGE MENSCH AB UND GEHT SEINEN EIGENEN WEG, HIN IN EIN SELBSTBESTIMMTES LEBEN UND ÜBERNIMMT VERANTWORTUNG FÜR SICH SELBST UND ANDERE, MIT DENEN ER /SIE DAS LEBEN TEILT.

Ist es nicht auch so mit dem “Glaubensleben”, dass wir uns aufmachen und auf dem Weg dann Wegbegleiter finden, die mit uns vorangehen, einem Ziel entgegen, das bedeutet, auch “anzukommen”, da wo das völlige Glück, die Geborgenheit, innige Liebe und Freude ist?

JA, SO KANN MAN DIES BESCHREIBEN, DENN EIN IRDISCHES “ERFÜLLTES LEBEN” VERWIRKLICHT ALL DIESE ASPEKTE, MEHR NOCH, ES SCHENKT EINE GLÜCKSELIGKEIT ÜBER DAS, WAS MAN PERSÖNLICH ERLEBT UND MIT ANDEREN UND DER GUTEN HAND ÜBER UNS.

Niemand ist gezwungen, etwas tun zu “müssen”, kann stehen bleiben, sich besinnen und Zeit nehmen für das Miteinander mit Freunden, Angehörigen, Kollegen und mit der Familie als “Wegbegleitung”, die wir alle-miteinander auf dem Lebensweg sind… nur, selbst ergriffen von der Hand “des Himmels”, geleitet, begleitet, beschützt, gut aufgehoben.

GOTT SCHENKT UNS DIE FREIHEIT DER ENTSCHEIDUNG FÜR “IHN”, DANN GEHEN WIR MIT UNSEREN MITMENSCHEN “GUT UM”, DENN ALLE SIND WIR SEINE GELIEBTEN GESCHÖPFE, AUCH DIE NATUR, DIE LEBENSGRUNDLAGEN, DIE ERDE ALS UNSERE MUTTER.

Ich verstehe dies, als “Leben in Dankbarkeit und Respekt” und diese Achtsamkeit lässt uns dann behutsam sein im Umgang mit und für-ein-ander…

DIESE INNERE HALTUNG IST DIE VORAUSSETZUNG, DAS ZIEL AUCH ZU ERREICHEN UND NICHT VOM WEG ABZUIRREN UND VOR DEM ABGRUND ZU STEHEN!

Also ist die Orientierung wichtig, den Weg des Guten & der Liebe auch einzuhalten, den “Schildern” zu folgen, auf diesem gemeinsamen Weg dahin…

ES IST DER WEG DES HIMMELS SCHON HIER, IN UNSEREM ERDENLEBEN UND FÜHRT UNS DANN DIREKT IN DAS PARADIES, IN DIE ARME UNSERES LIEBENDEN SCHÖPFERS, DER ALLES AUS WEISHEIT UND LIEBE GESCHAFFEN HAT, AUCH JEDEN EINZELNEN MENSCHEN.

Danke, ich hoffe, dass jeder und jede, denen wir begegnen, sich dieser Wahrheit bewusst ist – ich danke Dir!

GOTT SEGNE ALLE, DIE GEMEINSAM AUF DIESEM WEG SIND, MEIN FREUND.

*********************************************

Gedichte / Hadewijch um 1250, über den Weg und das Ziel:

Alles ist mir eng geworden, alles so klein: Eine ungeschaffene Wirklichkeit wollte ich ewig ergreifen: ich habe “sie umfasst”, sie hat mich losgemacht von jeder Grenze. (Gedicht 27)

dazu / aus den Upanishaden / Indische Weisheit:

Wahrlich, so weit dieser Weltraum reicht, ebenso gross ist dieser Raum im Innern des Herzens.

Continue Reading →